Deutsch         English

Wie immer erlebt man bei der PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte außergewöhnliche Klänge in engster Verbindung mit unberührter Natur. Die Wanderung auf den Pfaden durch mannshohes Gras und bunte Blumen, das Innehalten zum Hören der live gespielten Musik sind einmalige Erfahrungen. Natur und Klang fügen sich hier zu einer harmonischen Symbiose.

Erstmalig und einmalig in Rheinland-Pfalz ist Traditionelle Musik aus Myanmar (Burma) zu hören. Das Ensemble  Hein Tint Hsaing Waing kommt mit sechs Musikern und Gold umrandetem Trommelkreis (36 gestimmte Trommeln), Gongkreis (36 gestimmte Gongs), Baßtrommeln, Oboe und Si Wa und wird einführen in die kraftvoll exotische Tempelmusik der Burmesen.


Im Zusammenhang damit gibt es zwei gegensätzliche Komponistenporträts:
Giacinto Scelsi nach wie vor Geheimnis umwitterter italienischer Komponist und seine mystische, von Asien beeinflusste Musik, ein sehr persönliches Porträt: Scelsis Musik durfte zu seinen Lebzeiten nur von Interpreten aufgeführt  werden, die mit ihm gearbeitet haben. Sigune von Osten gehörte dazu, ihr hat er Stücke gewidmet, Diese sind, ebenso wie seine Gedichte und Auszüge aus dem Briefwechsel mit Sigune von Osten zu hören.

Iris ter Schiphorst. Die Musik der in Berlin lebenden Komponistin ist beeinflusst durch ihre Zeit als Rockmusikerin in einer Band, in der sie Klavier und Schlagzeug spielte und mit der sie durch die Welt tourte. Heute gehört sie zu den renommierten zeitgenössischen Komponisten, die für alle einschlägigen Festivals Werke schreiben. Es sind Werke für Klavier, Violine und Sampler zu hören sowie für Bläsertrio. Sie steht selbst für Fragen bereit und wird auch ein Workshop für Festivalbesucher geben. 

Renommierte junge Interpreten bestreiten das Programm: Schlagwerk Mannheim mit vier Schlagzeugern, Leitung Dennis Kuhn, Trio 3R, die Stipendiaten des deutschen Musikwettbewerbs 2013 und vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe sind und weitere Solisten. Der Komponist und Dirigent Paul Méfano, Paris, dessen Werke 2012 bei der PARKMUSIK gespielt wurden, ist der Coach für die Scelsi-Instrumentalwerke.

 

Detailliertes Programm Anfang Juni