Deutsch         English

Wie immer erlebt man bei der PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte außergewöhnliche Klänge in engster Verbindung mit unberührter Natur. Die Wanderung auf den Pfaden durch mannshohes Gras und bunte Blumen, das Innehalten zum Hören der live gespielten Musik sind einmalige Erfahrungen. Natur und Klang fügen sich hier zu einer harmonischen Symbiose.

Erstmalig und einmalig in Rheinland-Pfalz ist Traditionelle Musik aus Myanmar (Burma) zu hören. Das Ensemble  Hein Tint Hsaing Waing kommt mit sechs Musikern und Gold umrandetem Trommelkreis (20 gestimmte Trommeln), Gongkreis (20 gestimmte Gongs), Baßtrommeln, Oboe und Si Wa und wird einführen in die kraftvoll exotische Tempelmusik der Burmesen.


Im Zusammenhang damit gibt es zwei gegensätzliche Komponistenporträts:
Giacinto Scelsi nach wie vor Geheimnis umwitterter italienischer Komponist und seine mystische, von Asien beeinflusste Musik, ein sehr persönliches Porträt: Scelsis Musik durfte zu seinen Lebzeiten nur von Interpreten aufgeführt  werden, die mit ihm gearbeitet haben. Sigune von Osten gehörte dazu, ihr hat er Stücke gewidmet, Diese sind, ebenso wie seine Gedichte und Auszüge aus dem Briefwechsel mit Sigune von Osten zu hören.

Iris ter Schiphorst. Die Musik der in Berlin lebenden Komponistin ist beeinflusst durch ihre Zeit als Rockmusikerin in einer Band, in der sie Klavier und Schlagzeug spielte und mit der sie durch die Welt tourte. Heute gehört sie zu den renommierten zeitgenössischen Komponisten, die für alle einschlägigen Festivals Werke schreiben. Es sind Werke für Klavier, Violine und Sampler zu hören sowie für Bläsertrio. Sie steht selbst für Fragen bereit und wird auch ein Workshop für Festivalbesucher geben. 

Renommierte junge Interpreten bestreiten das Programm: Schlagwerk Mannheim mit vier Schlagzeugern, Leitung Dennis Kuhn, Trio 3R, die Stipendiaten des deutschen Musikwettbewerbs 2013 und vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe sind und weitere Solisten. Der Komponist und Dirigent Paul Méfano, Paris, dessen Werke 2012 bei der PARKMUSIK gespielt wurden, ist der Coach für die Scelsi-Instrumentalwerke.

 

PROGRAMM

Sa 24. August 11:30 - 13 Uhr  Fortsetzung 14 - 15:30 
Trombacher Hof
Workshop für Festivalbesucher mit Iris ter Schiphorst 

 

Sa 24. August  16 – 23 Uhr
In der Natur rund um den Trombacher Hof
Hommage à Giacinto Scelsi I
Giacinto Scelsi  Quattro Pezzi   Trompete                                                                                  
Preghiera per un ombra  Klarinette    
Gedichte aus “L‘Archipel Nocturne“   Rezitation
Tre Pezzi  Baßtrompete
Trio  Vibraphon  Marimbaphon  Schlagzeug

Auf der Bühnenterrasse am Trombacher Hof
Burmesische Festmusik   Ensemble Hsaing Waing, Myanmar

Picknick auf der Trombachwiese  (eigenes Picknick bitte mitbringen, Getränke vor Ort)

In der ehemaligen Klosterkapelle
Der Herzschlag der Erde – Hommage à Giacinto Scelsi II
Kurz-Filmdokumentation   Sigune von Osten zur Probe bei Giacinto Scelsi  
Maknongan  Kontrabass
Canti Francese: Il est temps   Même, si je voyais un homme  Gesang                                
I Riti - Ritueller Marsch: das Begräbnis des Achilles  Vier Schlagzeuger
Aus dem Briefwechsel Giacinto Scelsi – Sigune von Osten   Lesung
Kövirügivogerü - Sigune von Osten gewidmet     Gesang   
Riti - Ritueller Marsch: Das Begräbnis Karl des Großen  Violoncello und Schlagzeug (2)
Olehö  für Stimme und zwei Gongs – Sigune von Osten gewidmet  Gesang und 2 Gongs
Okanagon – der Herzschlag der Erde   Harfe  Kontrabass  Tam Tam

Zurück durch nächtliche Natur                                                                                                                                                         
Interpreten
Ensemble  Hsaing Waing, Yangon / Burma
Paul Hübner, Trompeten   Boglarka Pecze, Klarinetten
Mannheimer Schlagwerk & Strings Dennis Kuhn, Leitung   Paul Méfano, Beratung  
Dennis Kuhn / Heidi Merz / David Panzer / Dominik Reichl, Schlagzeug  
Rebecca Mauch, Kontrabass   Johanna Kohl, Harfe    Andrea Mereu, Violoncello
Helge Petzold Tonregie  Robert Gröber, Lichtregie  
Sigune von Osten, Gesang / Rezitation /  Choreografie / Regie




So 25. August 11 – 17 Uhr
Gewölbestudio Trombacher Hof
Ergo sum-pf-maschinerie – Iris ter Schiphorst Komponistin vor Ort
Ballade für einen Bulldozer   Violine, Synthesizer / Sampler
Eden Cinema   präpariertes Klavier und Sampler
Ergo sum-pf-maschinerie   Violine, Synthesizer
Erläuterungen Iris ter Schiphorst

Picknickpause    (eigenes Picknick bitte mitbringen, Getränke vor Ort)

Ehemalige Klosterkapelle
Die Muschel und der Kleriker
Film der französischen Stummfilm-Pionierin Germaine Dulac   Musik  Iris ter Schiphorst

Wanderung durch die Trombach-Aue
Iris ter Schiphorst II
Iris ter Schiphorst   Stück für Alltagsgegenstände  
Ergebnis des Workshops mit der Chorklasse des Lina-Hilger-Gymnasiums Bad Kreuznach
Johann Sebastian Bach  aus einer Suite   Violine
Iris ter Schiphorst   Und Pommernland ist abgebrannt / deutsches Schreiben   
Englisch Horn, Bassflöte, Bassklarinette  
Johann Sebastian Bach   aus einer Suite    Violine  
Helmuth Öhring   Philipp   Trompete   
Helmut Öhrung   Kleemusik   Violine
Helmut Lachenmann   Dal Niente   Bassklarinette
Johann Sebastian Bach   aus einer Suite   Violine
Robin Hoffmann   Birkhahnstudie   Trompete
Steffen Schleiermacher  Waldschrats Tagewerk   Violine
Paul Hübner  N.N.   UA    Trompete
Peter Hoch  Wie das Gras wächst    Violine
Helmut Lachenmann  Dritte Stimme zu Johann Sebastian Bachs zweiter Invention d-moll
Trompete, Klarinette, Flöte
Iris ter Schiphorst  Kinderrätsel   Orchester
Ergebnis des Workshops mit dem Orchester des Lina-Hilger-Gymnasiums

Interpreten
Christoph Grund, Klavier / Sampler   Andreas Winkler, Violine  
Trio 3R: Paul Hübner, Trompeten   Boglarka Pecze, Klarinetten   Peter Schulenburg, Flöten
3R ist Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs
Chorklasse des Lina-Hilger-Gymnasiums  Leitung: Christine Leopold / Paul Hübner  
Orchester des  Lina-Hilger-Gymnasiums  Leitung: Julia Siebert / Andreas Winkler
Helge Petzold, Tonregie   Robert Gröber, Lichtregie   Sigune von Osten, Choreographie / Regie

 

Karten  Sa 25 €   So 25 €   Workshop 20 €  Voranmeldung bis 19. August
Vorverkauf: Freunde des Trombacher Hofes e.V.   
Kto.Nr. 1162918   BLZ 540 900 00 Volksbank Kaiserslautern          
Tel. 06708 3616  info@artpoint-th.com   

-Anfahrt-

Veranstalter: Freunde des Trombacher Hofes e.V.   Trombacher Hof   D-55583 Bad Münster am Stein

Partner und Förderung:  Kultursommer Rheinland-Pfalz   Fondazione Isabella Scelsi
Deutscher Musikrat / Deutscher Musikwettbewerb    Goethe Institut    Hanna und Dieter Paulmann
Förderkreis des Lina-Hilger-Gymnasiums    Raabdruck Lindemann GmbH & Co. KG